Information zur Corona- Impfung

Demnächst steht für viele unter uns entsprechend dem Stufenplan zur Coronaimpfung diese Impfung an.

Um allen eine Entscheidungshilfe zu geben, an dieser Stelle einige Informationen zur Impfung:

Wir Ärzte empfehlen die Coronaimpfung jedem Patienten und werden uns , sobald wie möglich, selbst impfen lassen. Aktuell ist die Impfung für alle Personen ab 16 Jahren zugelassen.

Der Biontech Impfstoff wurde vor der Zulassung an über 21000 Personen getestet (mehr Testpersonen als viele andere Impfstoffe vorher) und es traten nur geringe Nebenwirkungen, die wir in Form, Intensität und Häufigkeit auch von bereits bekannten Impfstoffen kennen, auf. Bei empfindlichen Personen traten selten allergische Reaktionen auf, die mit Medikamenten gut beherrschbar sind.

Da wesentlich mehr finanzielle Mittel zur Verfügung standen, konnte das Testprogramm auch in kürzerer Zeit durchgeführt werden.

Mittlerweile sind bereits Millionen Menschen geimpft. Man kann davon ausgehen, daß alle kurzfristigen oder akuten Nebenwirkungen daher bekannt sind. Lange nach der Impfung auftretende Nebenwirkungen werden wir voraussichtlich erst nach Jahren sehen, wenn sie denn, was nicht zu erwarten ist, überhaupt auftreten.

Den Impftermin hinauszuschieben macht daher keinen Sinn, es sei denn, man möchte sich überhaupt nicht impfen lassen.

Der Impfstoff verändert nicht das Erbgut und ist nach aktueller wissenschaftlicher Erkenntnis sicher. Er enthält mRNA (nicht DNA), also den gleichen Stoff, wie die meisten bisher zirkulierenden Erkältungsviren. Bei jeder von Ihnen durchgemachten Erkältung hat das Erkältungsvirus mRNA in Ihre Zellen eingebracht, um sich zu vermehren, ganz ohne Ihr Erbgut zu verändern. Darüber haben Sie nur noch nie nachgedacht.

Die kompletten Ergebnisse der Impfstoffstudie sind im „New England Journal of Medicine“ publiziert und öffentlich abrufbar. Geben Sie „NEJM“ und „Corona“ bei Google ein und lesen Sie nach. Eine deutlich seriösere Quelle als Whatsapp, Facebook, Twitter etc..

Ob wir nach einer Impfung noch ansteckend sind ist noch nicht klar, aber Sie werden als geimpfte Person aber vor einem tödlichen Verlauf geschützt sein. Auch die Frage, ob wir als Geimpfte das Virus bei einer Erkrankung noch weiter übertragen können, ist noch nicht geklärt. Der Mund-Nasen-Schutz muß daher vorerst noch weiter getragen werden. Auch die Dauer des Impfschutzes ist logischerweise nach der kurzen Zeitspanne noch nicht sicher zu beurteilen aber vorerst sicher ausreichend, um die Pandemie zu bekämpfen.

Wichtig ist, daß jetzt in möglichst kurzer Zeit möglichst viele Menschen geimpft werden können!!!

Dazu ist es hilfreich, wenn Sie sich schon vorher ausreichend informieren, um das Impfteam nicht mit unnötigen Fragen aufzuhalten, und nach Möglichkeit die Impfunterlagen (Aufklärungsbogen und Impfeinwilligung) lesen und ausfüllen, soweit es Ihnen möglich ist. Die Unterlagen können sie unter unten angeführtem Link des RKI herunterladen und ausdrucken oder aber auch bei uns in der Praxis als Fotokopie erhalten.

Also, auf geht`s, damit die Pandemie möglichst schnell beendet wird und wir auf ein gesundes neues Jahr 2021 hoffen können.

Ihre Hausarztpraxis Wettbergen

Durchführung von COVID-19-Impfungen:

Liebe Patienten,
ab sofort haben Sie die Möglichkeit, sich für die Coronaimpfung in unserer Praxis anzumelden. Benutzen sie dafür
bevorzugt unser Online-Formular. Wir möchten sie bitten, sich erst anzumelden, wenn Sie nach der aktuellen Priorität
an der Reihe sind.
Bitte haben sie Verständnis, dass dieser Service vorerst nur der Praxis bekannten Patienten zur Verfügung steht.